Was sollen wir über unseren Hengst sagen,erst einmal sind wir glücklich über den Besitz und sind gespannt über seine weitere Entwicklung bei uns sowie über die Weitergabe seiner Gene an seine Nachkommen. Den Zusatz zum Namen erhielt er von seinem legendären Vater Bob The Blagdon Horse der ursprünglich aus England stammt, in Belgien lange beheimatet war bei www.tinkerstal-foubert.be und auch auf anderen Höfen im Ausland seine Rasse vererbt hat. Buckley hat noch einen in Deutschland gekörten Bruder, Buster, dieser stand bei Bernd Ulenhaut in Bornum www.tinkerhof-bornum.de, und seit Anfang 2011 bei Michaela Luer.

 

Buckley  ist beim ICS-NL www.ics-nederland.com/index.php/de/hengste  als STER + Preferent eingetragen und deckt frei auf der Koppel und an der Hand, ist lieb zu seiner Deckstute beim Decksprung und kümmert sich auch um seinen Nachwuchs wenn er mit der Stute und Fohlen zusammen steht. Deckdaxe auf Anfrage ! Er ist als Reit- und Fahrpferde ausgebildet und wurde auf mehreren Shows vorgeführt.

 

Folgende Bedingungen zum Schutz von Hengst und der Stute sollte beachtet werden:

 

- Festlegung eines Zeitpunkt der Bedeckung (allg.Tragezeit einer Stute 11 Monate +/- Tage), günstig ist wenn das          Fohlen ab  März/ April kommt, wärmere Tage, frisches Gras, Frühlingsgefühle (wie bei den Menschen)

- Termin beim TA vereinbaren für die Tupferprobe mit Abtastung der Eierstöcke besonders bei Problemstuten

- bei Stuten im Zuchtverband die nötigen Papiere und Versicherungsnachweis vorlegen

- Ultraschalluntersuchung durch TA nach 18 Tagen (letzter Decksprung) wegen Aufnahme oder Nachdeckung bei Nichtträchtigkeit  erfolgt durch uns

 

Abstammung:       

 

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld